2019

A K T U E L L

O K T O B E R 2019

Liebe klimabewegte Mitstreiter*innen,
auch im Oktober finden wieder zahlreiche Veranstaltungen statt.

3. Oktiber 2019: Viel Spaß beim Einheitsbuddeln: Details dazu finden auf dieser Seite unter dem menuepunkt „news“
Allen ein schönes (langes) „Tag der Einheit-“ Wochenende!

Hier ein Überblick zu spannenden Aktionen und Veranstaltungen ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Beginnen wir mit links zu interessanten Sendungen in der Mediathek – vielleicht etwas für das lange Tag der Einheit-Wochenende mit Aussicht auf regnerisches Wetter!

Jan Lorenzen war auch im Rheinischen Revier unterwegs und sprach mit RWE und der Initiative Buirer für Buir

  • Rheinisches Revier: Themenmonat von Aufbäumen mit Kampagne „RWE enteignen – Energieproduktion vergesellschaften“: 25 Veranstaltungen in Köln mit Workshops, Vorträgen, Filmen, Ausflug, Party, Streetfoodfestival: https://aufbaeumen.net/themenmonat.html
https://www.facebook.com/events/697249790793921/
  • 18.-20. Oktober in Düren: Klimasynode von unten

im Rheinischen Braunkohlerevier anlässlich der Amazonassynode in Rom (zu den Mitveranstaltern gehören auch zwei Mitglieder der Klima-Allianz Deutschland)
Alle engagierten ChristInnen, Aktive aus der Klimabewegung und Interessierte sind herzlich eingeladen, an der Klimasynode teilzunehmen!
Die Amazonassynode der katholischen Bischöfe, die im Oktober in Rom stattfinden wird, bringt die soziale und die ökologische Frage in Amazonien zusammen.
Dies ist ein guter Anlass, die inhaltlichen Anliegen zu regionalisieren und damit die Amazonassynode zu uns zu holen. Besonders geeignet ist dafür das Rheinische Braunkohlerevier, wo sich ähnlich wie im Amazonas-gebiet die Auseinandersetzung um ökologische Zerstörung und deren soziale Folgen im Moment dramatisch zuspitzt. Auch hier sind ChristInnen mitten in den Konflikten und Auseinandersetzungen und fragen sich, wie eine Positionierung von Kirche und eine Organisierung von ChristInnen in diesen Konflikten möglich werden können. Die Klimasynode von unten soll einen Beitrag dazu leisten, dass eine Positionierung im Sinne einer «Sorge um das gemeinsame Haus» (Papst Franziskus, Enzyklika Laudato si) in Bezug auf die Klimakatastrophe öffentlich hör- und sichtbar werden kann. https://www.itpol.de/klimasynode-von-unten-programm/

VeranstalterInnen:
Diözesanrat der Katholiken im Bistum Aachen, Initiative Buirer für Buir, Institut für Theologie und Politik, Münster, Katholikenrat Düren

KooperationspartnerInnen: Alle Dörfer bleiben, Allerweltshaus Köln e.V., Kairos Europa, Leserinitiative Publik Forum e.V., pax christi Regionalgruppe Düren, pax christi Gruppe Erftstadt

Kontakt und Anmeldung bitte bis zum 10. Oktober:
Institut für Theologie und Politik (ITP) Mail: kontakt@itpol.de

  • 27.10.19, 11 Uhr: Kinomatinee « ERDE» im Capitol Kino in Kerpen,

Veranstalter; BUND, Buirer für Buir, Zivilgesellschaftlicher Koordinierungskreis Strukturwandel

http://www.capitol-kerpen.de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=3&Itemid=16
  • 31.10.2019: Alte Feuerwache Köln, PREMIERE:  
    VERSCHWINDENDE ORTE oder WAS UNS RETTEN KANN
    Eine musiktheatralische Choreografie über Macht und Widerstand

Die musiktheatralische Choreografie, beschäftigt sich mit den Umsiedlungen im Zuge des Braunkohle-Abbaus im Rheinland und dem Widerstand dagegen. Anhand von biografischen Erzählungen werden unterschiedliche Positionen von Macht und Ohnmacht aufgezeigt. Wie äußert sich Macht und was tragen wir dazu bei, sie zu stützen? Wie entsteht Widerstand? Wie (lange) können wir unsere Stimme erheben, bis sie gehört wird?

www.evamariabaumeister.de/aktuell/ www.facebook.com/Musiktheaterprojekt2019/. https://www.facebook.com/events/2549482721779121/.

Und man kann das Projekt bei Startnext unterstützen: https://www.startnext.com/verschwindende-orte-oder-was-u.

  • 31.10. (Uraufführung!), 2. und 3.11., 13. und 14.12.2019, 19.30 Uhr.
    Alte Feuerwache Köln, Melchiorstr. 3, 50670 Köln
    Tickets: 16 Euro, ermäßigt 10 Euro. Reservierung: VVK.Orte@web.de
    • 27., 28. und 29.2.2020, 19.30 Uhr
      Freies Werkstatt Theater Köln, Zugweg 10, 50677 Köln

A R C H I V

Oh je, oh Schreck,
nun ist der ganze part hier weg!

Baustelle – under construction…


Aufgrund technischer Probleme sind die Termine Januar bis September 2019 (derzeit) nicht mehr verfügbar.