Schlagwort-Archive: BUND-KGr-W

Klimaschutz einfach machen, jetzt! (webinar)

RundMail W-Nord Mai 2020-3: EnergiE
Webinar am 16.05.2020 von 14 bis ca. 16:30 Uhr: im Rahmen der Bildungsreihe Klimagerechtigkeit 2020:
Klimaschutz einfach machen, jetzt:
Klimakrise- Kontext- Kaltluftschneise – BürgerEnergiE

Herzliche Einladung zu (m)einem ersten Webinar am kommenden Samstag:

In unserer Klimagerechtigkeits-Reihe geht es auch um Wuppertal, die Region und darüber hinaus, mit ganz konkreten Handlungsoptionen…

Wer, wenn nicht WIR Wann, wenn nicht JETZT? – Klima- und Ressourcengerechtigkeit global denken und lokal handeln, jetzt!

Sa. 16.05.2020, 14:00 – ca. 16:30 Uhr, Webinar: Klimaschutz einfach machen, jetzt: Klimakrise- Kontext- Kaltluftschneise – BürgerEnergie

Auch uns ist klar, dass alleine niemand die Welt retten kann. Was, wenn wir es gemeinsam versuchen? „Was eine/r nicht schafft, schaffen viele gemeinsam.“ (F.W. Raiffeisen zur Idee der Genossenschaften)

Wie können wir den Klimawandel auch in Wuppertal als Chance begreifen, um unser Leben und Wirtschaften neu auszurichten? Es macht Spaß, verantwortungsvoll zu handeln ohne Menschen und Ressourcen auszubeuten!  Es hilft, Zusammenhänge zu erkennen und zu verstehen, um demokratisch tatkräftig mitzumachen.

Wir fragen:

  • Wo liegen die Ursachen? Was können wir aus der Corona-Krise für dir Arten-, Böden-, Gewässer-, Klima…-Krisen lernen?
  • Was haben Klimaschutz und Kaltluftschneisen miteinander zu tun?
  • Wie möchten wir in Wuppertal/der Region leben? Was kann jede/r einzelne selbst wie dazu beitragen?

Referent*innen:

Beate Petersen, engagiert für Steuer-, Gender- & Klimagerechtigkeit als Mit-Initiatorin der bbeg eG, Bergische BürgerEnergiE Genossenschaft,BUND-Kreisgruppe Wuppertal, E-W-Nord, Gemeinwohl-Ökonomie Regionalgruppe ERW und Netzwerkerin

Michael Treimer, als pensionierter Lehrer auch weiterhin in der Bildungsarbeit engagiert – insbesondere für den Schutz unserer Mitwelt – insbesondere als Mit-Initiator/Vorsitzender der AGU Schwelm eV,

Danke an Jürgen Regneri für die Koordination der gemeinsamen Bildungsreihe zur Klimagerechtigkeit und für die virtuelle Technik!

weitere online-Veranstaltung/en unserer Klimagerechtigkeits-Bildungs-Reihe:

Mi. 27.05.2020, 19.00 – ca. 21.30 Uhr, Webinar: Indigene Autonomie und Klimagerechtigkeit,
Referent*innen: Roxana Baldrich (Germanwatch) und Klaus Heß (Informationsbüro Nicaragua)

Mi. 24.06.2020, 19:00 – ca. 21:30 Uhr: Klimanotstand/-klagen und das Menschenrecht auf Wasser Referent*innen: sind angefragt

ANMELDUNG zu den kostenfreien webinaren

Zur Teilnahme bitten wir um kurze Anmeldung unter Klimagerechtigkeit@fbf-bl.de
Die Zugangsdaten zu den jeweiligen Online-Meeting erhaltet Ihr dann am Vortag der Veranstaltung per Mail zugesandt. Auf Grund der Corvid19-Pandemie werden unsere Veranstaltungen bis auf Weiteres als ZOOM-Online-Diskussionen/Workshops stattfinden. 

Details und Organisationen der Veranstaltungs-Kooperation für die Bildungsreihe Klimagerechtigkeit s. hier: www.w-nord.de unter Aktionen/Terminhinweise Aktuelles

Bleiben Sie und bleibt gesund, kommt weiter gut durch diese außergewöhnliche Zeit;

Wir sehen und hören uns am Samstag virtuell? Das wäre wirklich wunderbar www…

RundMail W-Nord Mai-2020-2: Gartenvögel, Kleine Höhe, W-Nord

RundMail W-Nord Mai-2020-2:
Stunde der Gartenvögel, Abstimmung für die Kleine Höhe, W-Nord: Poller – immer doller!

Liebe Nachbar*innen, Unterstützende und Interessierte,

wie klar ist die Luft und wie angenehm ruhig ist es – ohne so viel Lärm und Abgase! Wie wundervoll zwitschern die Vögel!

Gemeinsam informieren, aktiv tun und einfordern, was nun wichtig ist, z.B. hier

…gerne MITMACHEN: Viele Dinge können wir ändern, JEDE/R, HIER & JETZT!

Unsere M I T W E L T ist ein Querschnittsthema unseres Alltags.

Stunde der Gartenvögel

Große Vogelzählaktion vom 8. bis 10. Mai 2020

Die Aktion findet auch während der Corona-Krise statt!
Zum Glück sind die Möglichkeiten, online mitzumachen kinderleicht …

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/stunde-der-gartenvoegel/index.html

„Liveabstimmung“ zur Kleinen Höhe

in der Rundschau vom 04.0.52020
Begrüßen Sie die Forensik-Kehrtwende der CDU in Sachen“Kleine Höhe“?

Dazu die BI Kleine Höhe: Das muss besser werden! Bitte alle ordentlich mitvoten.

https://www.wuppertaler-rundschau.de/stadtteile/uellendahl-doenberg/wuppertaler-cdu-lehnt-kleine-hoehe-als-forensik-standort-nun-ab_aid-50380781

Bleibt die Frage, ob wir mehr Maßregel-Vollzug brauchen oder Rahmen für gesunde Menschen…

W-Nord: + 4 Poller – immer doller?

vor Kiosk, Poststelle, Reinigungsannahme… Sonis

Die Lokalpresse berichtete bereits darüber. Wir hatten das bei der Zuhörtour am 24.1.2020 mit OB Andreas Mucke, dem Bürgerverein Nächstebreck und der BV W-Oberbarmen thematisiert und diskutiert – mit dem Ergebnis, eine einvernehmlich-tragfähige Lösung gemeinsam vor Ort erarbeiten zu wollen – mit allen Beteiligten. Verwaltungsintern wurde auch dazu ein Prüfauftrag vergeben. Und dann: Sendepause.
Nun rief unser Vereinsmitglied Fam. Sonis letzte Woche an, da 4 Poller-Standorte auf dem Boden eingezeichnet wurden. Hier besteht Aufklärungs- und Handlungsbedarf!
Liebe Verwaltung,
Vertrauensaufbau und Bürger*innen mitnehmen geht anders. Bei der Verwaltung haben wir – als Vereinsvorstand – dazu und zum Sachstand auch der anderen Prüfaufträge nachgefragt und werden über das Ergebnis baldmöglich auf unserer Vereins-website berichten: http://www.leben-wuppertal-nord.de

Soweit einige Aufrufe von NGOs trotz oder wegen der Coronakrise – und weiter gilt:

„Klimaschutz einfach machen – JEDE/R, hier & jetzt!
Es macht Sinn, finanzielle Hilfen jetzt an ökologisch-soziale Kriterien zu knüpfen, die uns gesund halten!

Bleiben Sie und bleibt gesund, kommt weiter gut durch diese außergewöhnliche Zeit,

Mit nachbarschaftlichen Grüßen,