Schlagwort-Archive: Nabu

STUNDE DER GARTENVÖGEL Mitmach-Zählaktion

Vom 8. bis 10. Januar 2021 findet zum elften Mal die bundesweite „Stunde der Wintervögel“ statt: eine Stunde lang können die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park gezählt und bis zum 18.1. online gemeldet werden.

EINLADUNG ZUR STUNDE DER GARTENVÖGEL 8. BIS 10.1.2021

Stunde der Gartenvögel (Quelle: NABU)

Warum das wichtig und sinnstiftend ist 

Die Aktion ist eine wichtige Erkenntnisquelle, auf die die Umweltverbände angewiesen sind. Insbesondere in der Klimakrise mit massivem Artensterben sind diese Beobachtungen wichtig, auch um Auffälligkeiten mitzubekommen.

Im Corona-Lockdown mag dies zudem eine sinnstiftende Beschäftigung sein, die noch dazu Spaß macht, denn manche Kapriolen sind schon amüsant… Viel Freude beim Beobachten der gefiederten Freunde!

Unsere gefiederten Freunde freuen sich über ergänzendes Fettfutter, Knödel, Nüsse und Obst (Apfel-…stücke)

Beobachtet wird noch bis Sonntag, (online-)Meldeschluss der elften NABU-Mitmach-Zählaktion ist am 18. Januar 2021.

Zwischenergebnis:

Zu sehen gibt es einiges. Laut NABU wurden bisher – am 8.1.2021 – bereits 123 verschiedene Vogelarten notiert: „Die Anzahl der Vögel lässt allerdings zu wünschen übrig. 36,7 Vögel pro Beobachtungsort ist für den Zählbeginn ein sehr niedriger Wert. Da der Durchschnitt in der Regel im Lauf der Aktion sinkt, steuern wir möglicherweise auf einen neuen Minusrekord zu. Das muss nicht bedeuten, dass die Vogelbestände wirklich abgenommen haben. Möglicherweise sind viele Vögel aufgrund guter Nahrungsverfügbarkeit im Wald geblieben oder der winterliche Zuzug aus dem Norden und Osten war relativ schwach.“

Kein Jahr für Meisen, Insgesamt auffällig wenige Vögel in den Gärten, Mehr Teilnehmer*innen als je zuvor zum Zählbeginn, dafür aber nur wenige Vögel in den Gärten. Vor allem Meisen sind im Minus, Spatzen und Rotkehlchen nehmen dagegen zu.

Wenig Anreize, an die Futterhäuschen zu kommen

Besonders rar machen sich sämtliche Meisenarten. Dabei nehmen in absoluten Zahlen die Sichtungen der besonders kopfstarken Kohlmeisen am kräftigsten ab. Auch die Blaumeisenwerte sinken leicht. Ob dies mit an der Suttonella-Erkrankung im Frühjahr liegt, müssen genauere regionale Betrachtungen noch zeigen. Hauptursache für das Meisenminus dürfte allerdings der milde Winter sein, sowohl bei uns, wie auch in Nord- und Osteuropa.

Ganz anders sieht es beim Haussperling aus. Der Spitzenreiter der Vorjahr baut seinen Vorsprung deutlich aus, bei normalem weiteren Aktionsverlauf ist am Ende mit einem neuen Spatzenrekord zu rechnen. Das passt zur „Stunde der Gartenvögel“ im Mai, wo sich über die Jahre auch eine Bestandserholung zeigt. Ebenfalls gut sieht es beim Rotkehlchen aus. Es profitiert von warmen Wintern in den Vorjahren, die viele Rotkehlchen überleben ließen. Auch beim Stieglitz deutet sich ein Rekordergebnis an.

vertiefende Links

Stunde der Gartenvögel  https://www.nabu.de/…/stunde-der…/index.html…

online-Eingabeformular https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/stunde-der-wintervoegel/mitmachen/13147.html

Online-Karte https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/stunde-der-wintervoegel/ergebnisse/21784.html

Eine online Zählhilfe bzw. auch als pdf-download mit Bildern der häufigsten Wintervögel gibt es hier https://www.nabu.de/imperia/md/content/nabude/vogelschutz/sdw/20201016-nabu_wintervo__gel_2021_za__hlhilfea4.pdf

Aktionsflyer  https://www.nabu.de/imperia/md/content/nabude/vogelschutz/sdw/20201016-nabu_wintervo__gel_2021_flyer_6-seiter_web.pdf

RundMail W-Nord Mai-2020-2: Gartenvögel, Kleine Höhe, W-Nord

RundMail W-Nord Mai-2020-2:
Stunde der Gartenvögel, Abstimmung für die Kleine Höhe, W-Nord: Poller – immer doller!

Liebe Nachbar*innen, Unterstützende und Interessierte,

wie klar ist die Luft und wie angenehm ruhig ist es – ohne so viel Lärm und Abgase! Wie wundervoll zwitschern die Vögel!

Gemeinsam informieren, aktiv tun und einfordern, was nun wichtig ist, z.B. hier

…gerne MITMACHEN: Viele Dinge können wir ändern, JEDE/R, HIER & JETZT!

Unsere M I T W E L T ist ein Querschnittsthema unseres Alltags.

Stunde der Gartenvögel

Große Vogelzählaktion vom 8. bis 10. Mai 2020

Die Aktion findet auch während der Corona-Krise statt!
Zum Glück sind die Möglichkeiten, online mitzumachen kinderleicht …

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/stunde-der-gartenvoegel/index.html

„Liveabstimmung“ zur Kleinen Höhe

in der Rundschau vom 04.0.52020
Begrüßen Sie die Forensik-Kehrtwende der CDU in Sachen“Kleine Höhe“?

Dazu die BI Kleine Höhe: Das muss besser werden! Bitte alle ordentlich mitvoten.

https://www.wuppertaler-rundschau.de/stadtteile/uellendahl-doenberg/wuppertaler-cdu-lehnt-kleine-hoehe-als-forensik-standort-nun-ab_aid-50380781

Bleibt die Frage, ob wir mehr Maßregel-Vollzug brauchen oder Rahmen für gesunde Menschen…

W-Nord: + 4 Poller – immer doller?

vor Kiosk, Poststelle, Reinigungsannahme… Sonis

Die Lokalpresse berichtete bereits darüber. Wir hatten das bei der Zuhörtour am 24.1.2020 mit OB Andreas Mucke, dem Bürgerverein Nächstebreck und der BV W-Oberbarmen thematisiert und diskutiert – mit dem Ergebnis, eine einvernehmlich-tragfähige Lösung gemeinsam vor Ort erarbeiten zu wollen – mit allen Beteiligten. Verwaltungsintern wurde auch dazu ein Prüfauftrag vergeben. Und dann: Sendepause.
Nun rief unser Vereinsmitglied Fam. Sonis letzte Woche an, da 4 Poller-Standorte auf dem Boden eingezeichnet wurden. Hier besteht Aufklärungs- und Handlungsbedarf!
Liebe Verwaltung,
Vertrauensaufbau und Bürger*innen mitnehmen geht anders. Bei der Verwaltung haben wir – als Vereinsvorstand – dazu und zum Sachstand auch der anderen Prüfaufträge nachgefragt und werden über das Ergebnis baldmöglich auf unserer Vereins-website berichten: http://www.leben-wuppertal-nord.de

Soweit einige Aufrufe von NGOs trotz oder wegen der Coronakrise – und weiter gilt:

„Klimaschutz einfach machen – JEDE/R, hier & jetzt!
Es macht Sinn, finanzielle Hilfen jetzt an ökologisch-soziale Kriterien zu knüpfen, die uns gesund halten!

Bleiben Sie und bleibt gesund, kommt weiter gut durch diese außergewöhnliche Zeit,

Mit nachbarschaftlichen Grüßen,

Stunde der Gartenvögel – Winterzählung vom 4.-6.1.2019

Allen ein EnergiE-reiches, frohes und gesundes 2019!

Gleich zu Beginn gibt es eine Einladung zum Mitmachen: an diesem Wochenende und mit der neuen NABU-App zur Vogelbestimmung auch darüber hinaus:

Vögel beobachten und Art/Anzahl melden
Vom 4. bis 6. Januar rufen NABU und LBV zum neunten Mal zur bundesweiten „Stunde der Wintervögel“ auf. Neben den „Standvögeln“, die das ganze Jahr über bei uns bleiben, ließen sich auch zusätzliche Wintergäste beobachten, die aus dem noch kälteren Norden und Osten nach Mitteleuropa zogen. Über 136.000 Vogelfreunde haben sich 2018 an der Aktion beteiligt und Zählungen aus über 92.000 Gärten übermittelt – ein neuer Rekord: http://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/stunde-der-wintervoegel/index.html

Einladung zum Mitmachen! Foto/Quelle: Nabu eV